Kicken statt Rumhängen

"Kicken statt Rumhängen", so lautet seit knapp 2 Jahren das Motto von mehreren Jugendlichen aus Duisburg – Ruhrort. Aus diesem Grund treffen sie sich einmal in der Woche, um gemeinsam Fußball zu spielen.

Fußball spielen als Projekt

Angefangen hat alles mit der simplen Idee mehr Abwechslung in den Alltag von Jugendlichen zu bringen und somit auch Freizeit zu gestalten. So kam es dazu, dass Stephen Assenmacher, Jugendleiter der Christen Gemeinde Duisburg Ruhrort, mit ein paar sportbegeisterten Jugendlichen anfing, den Montagabend als generellen Treffpunkt einzuführen, um die Gemeinschaft untereinander auszubauen und miteinander Fußball zu spielen. Denn es ist auch das Ziel der Christengemeinde Teil des Stadtteils, für die Menschen in Ruhrort und hier insbesondere für die Jugendlichen da zu sein.
Kurz gesagt wurde der Montagabend zu einem feststehenden Begriff – 20.00 Uhr, Sportsachen einpacken und auf zur Sporthalle nach Walsum.

Mit der Zeit entwickelte sich daraus eine feststehende Gruppe von Jugendlichen, die immer weiter anwuchs. Mit dem Wachstum stand man jedoch auch vor einem Problem: Die Sporthalle in Walsum wurde für die mittlerweile 10 – 15 Jugendlichen schlichtweg zu eng. Auch der Transport der Leute war nicht immer einfach zu bewältigen….

Dies war der ausschlaggebende Punkt dafür, sich direkt vor Ort – in Ruhrort – nach einer größeren Sporthalle umzuschauen, um auch die anfallende Organisation einfacher gestalten zu können.

Der Lebendige Adventskalender

Eine große Unterstützung bekam das ehrenamtliche Projekt mit Hilfe des Ruhrorter Bürgervereins und des Kreativkreises Ende letzten Jahres. Im Rahmen des "Ruhrorter Lebendigen Adventskalenders", welcher seit nun 2 Jahren jeden Dezember im gleichnamigen Stadtteil großen Anklang findet, wurden
Spenden für das Charity – Projekt "Kicken statt Rumhängen" gesammelt. Dabei kamen insgesamt rund 3.700 Euro an Spenden zusammen, mit denen bisher ein neuer Ball und Leibchen angeschafft wurden.

Die wachsenden Kontakte innerhalb des Stadtteils sollten zur Lösung des Platzproblems beitragen. Durch das Ruhrorter Großunternehmen Haniel wurde es ermöglicht, die Dreifachturnhalle der Gesamtschule Ruhrort für das Projekt zu nutzen.

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an alle Spender und Unterstützer.

Dienstagnachmittag als neuer Treffpunkt für die Jugendlichen

Der neue Treffpunkt zum Fußball spielen ist nun die Sporthalle an der Karlstraße 25, 47119 Duisburg.
Jeden Dienstag von 16.45 bis 19.00 Uhr sind alle ruhrorter Jugendlichen ab 12 Jahren herzlich eingeladen vorbeizukommen und selbst mitzumachen.

Wichtig ist dabei nur eins, wenn es wieder Dienstag wird, sich langsam der Schweiß in der Halle breit macht und der Ehrgeiz deutlich zu verspüren ist – Hauptsache die Pose stimmt!

 

uns treffen

Christengemeinde Duisburg e.V.
Landwehrstraße 55
47119 Duisburg

Tel. 0203-84127